DO7DP Dirk DN7DP DO3JP Jörg   Links Kontakt Startseite
 
Willkommen auf www.DO7DP.de, www.Dirk-Purwin.de, www.IQ242MOZ.de, www.Dive-World.de und www.Welle-Erdball-Funk.de
 
 
   
Inhalt der Homepage
 
 
  QRV in PA
 

Als DOler in den Niederlanden

   

Unvergessen ist auch eine meiner PA-Touren zum Dxen auf 20 m und 40 m. Was macht ein cleverer DOler aus DL, der 'mal wieder neue Verbindungen machen will und DX-Verbindungen? Er fährt mal schnell über die niederländische Grenze, eine Antenne im Auto, das niederländische Amateurfunkgesetz und ein Funkgerät dabei. Das habe ich einige Male so gemacht. Einmal habe ich in Venlo an einer Straße auf einer Art Rastplatz meinen Mini-Dipol ausgebaut und mit dem FT-897 (unter 25 Watt) und meinem Laptop Betrieb gemacht. Mein Plan war eigentlich, einen einsamen Ort zu finden, aber es waren alle Grenzübergänge gesperrt. Die Umwege sieht man auch im APRS. So bin ich dann in Venlo gelandet. Auf einmal hörte ich eine Sirene, und ein Polizeiauto mit Blaulicht näherte sich mir mit hoher Geschwindigkeit. Zwei Polizisten sprangen aus dem Wagen und riefen etwas von Spionage, Internet und Banken. Ich fuhr mein QSO weiter und sendete der Gegenstation noch 73 und die Verabschiedung.

Nach einer fast einstündigen Diskussion verstanden dann die Polizisten, dass ich keine WLAN-Netze ausspionieren wollte. Ich versuchte, einem der Polizisten dann Fernschreiben und PSK zu erklären. Er war aber mehr an den Daten aus meinem Laptop interessiert, und als ich ihm dann erklärte, dass ich eine Funkverbindung mit Russland hatte, war alles vorbei, und es ging richtig los. Er studierte das niederländische Amateurfunkgesetz, und ich musste ihm die Frequenzen zeigen, die eingestellte Sendeleistung usw. Leider hatte ich nur eine beglaubigte Kopie meiner Lizenz dabei, und diese wollten sie nicht akzeptieren.

So wurde ich dann mit Polizeieskorte zur Grenze begleitet und erhielt einen Platzverweis für Venlo und das Wochenende. Später merkte ich dann, dass ich mein APRS nicht ausgeschaltete hatte. Irgendwann hörte ich dann in DL Paul DG8JA mich rufen, und er fragte, warum ich so seltsam gefahren sei. Nach dem ganzen Ärger bin ich dann wohl total verkehrt gefahren, und die anderen OMs wunderten sich sehr. Als ich ihnen die Geschichte erzählte, haben alle gelacht und meinten, ich sollte mal aufstocken, dann müsste das nicht sein.