DO7DP Dirk DN7DP DO3JP Jörg   Links Kontakt Startseite
 
Willkommen auf www.DO7DP.de, www.Dirk-Purwin.de, www.IQ242MOZ.de, www.Dive-World.de und www.Welle-Erdball-Funk.de
 
 
   
Inhalt der Homepage
 
 
  Amateurfunk UKW Contest
 

2. UKW Kontest von P31 und R20

auf der Schwäbischen Alb im Juli 2009

Unsere QSO Karte nach 24 Stunden

Das gemischte Contestteam von P31 und R20 ( Jörg DO3JP, Dirk DO7DP, Thomas DO5OD)

Alles ist auf dem Hänger und in den Autos verstaut und ab zum Contestplatz auf der Alb.

Ankunft auf dem Contestgelände in JN48RM auf über 700 m ü NN

Aufbau unseres SG 20

Das aufgebaute Zelt und die Contestzentrale von DK0MA / P

Es muss nicht immer ein Wohnwagen (oder mehr) sein.

Türen auf!

Vor dem Funken kommt das Aufbauen der Anlage.

Thomas (DO5OD) bei der Arbeit an der Funkanlage

Zelt mit der fertigen Antennenanlage für den Contest

Zweimal 10 Element-Yagi`s gestockt für 144 MHz

Eine tolle Konstruktion und Teamarbeit von P31 und R20

Aufbau der Stromversorgung

Die Generatoren und viel Treibstoff für 24 Stunden Contestbetrieb

Stromversorgung mit 2 Generatoren mit 2,2 KW Leistung

Darum auch DK0MA / P

Mit Dach als Regen- und Sonnenschutz

Blick über die Schulter von Dirk (DO7DP) und Thomas (DO5OD) beim gemeinsamen Funkbetrieb im Contest - Dirk am TRX und Thomas am Laptop

Thomas (DO5OD) beim Sammeln weiterer Punkte für DK0MA / P

Generatoren, Zelt und Antennenanlage von DK0MA / P

Es war einfach zu warm im Zelt.

Thomas (DO5OD) vor dem TRX

Der Kenwood TS-2000X im Contestbetrieb mit "Contest Machine"

Blick aus dem Contestzelt auf das Schlafzelt

Das Gelände um den Contestplatz

Die Sonne brennt über uns.

Die 2er Gruppe für 144 MHz mit Kopplung über 75 Ohm Kabel und RX Verstärker

Aufbau weiterer Antennen

Alle 2 Stunden muss getankt werden - einmal waren wir zu spät.

Wir haben für den Contest ca. 15 Liter Treibstoff gebraucht.

Tanken vor der Dunkelheit

70 cm-Richtantenne

Beide Zelte

Unser Schlafplatz

Bilder aus der Nacht und des nächsten Morgens

Thomas (DO5OD) ist noch immer QRV.

 

 

Thomas (DO5OD) und Jörg (DO3JP) mitten im DXen

Das Contestgelände nach einem starken Regen in den Morgenstunden

Dirk (DO7DP) ist am Morgen der erste Operator an der Station. Nachts haben wir den Betrieb für einige Stunden eingestellt; es waren keine neuen Stationen zu hören und zu arbeiten.

Nach dem Regen kommt der Nebel aus dem Tal zu uns gezogen.

Die letzen Minuten im Contest und in der Sonne sowie die letzen Punkte für DK0MA / P auf der Alb in JN48RM

Blick auf den TS-2000X und Jörg (DO3JP)

Zum Schluss noch ein gemeinsames Gruppenbild vom Contestteam P31 mir R20

Bild vom Abbau des nassen Zeltes und des Trocknens in der Sonne

Aufgeräumter Contestplatz - damit wir wiederkommen dürfen.

Alles wieder dabei