DO7DP Dirk DN7DP DO3JP Jörg   Links Kontakt Startseite
 
Willkommen auf www.DO7DP.de, www.Dirk-Purwin.de, www.IQ242MOZ.de, www.Dive-World.de und www.Welle-Erdball-Funk.de
 
 
   
Inhalt der Homepage
 
 
  Pactor-Controller, APRS auf KW und RPR
 

Mein (e) PTC-II für Pactor und inzwischen vieles mehr ...

  ein PTC ermöglicht einem viele Betriebsarten die auch nicht über die Soundkarte gehen

Wie kommen die Daten in den PTC-II

Als erstes würde ich die Spannung der Speicherbatterie prüfen. Die Batterie sollte noch über 3 Volt haben. Die Daten für den APRS Baken Betrieb werden zum Teil in den batteriegepufferten Speicher (ROM) geschrieben. Wenn die Batterie leer ist, geht der Speicher verloren. Darum ist es auch wichtig die Spannung zuprüfen.

Dann würde ich auf jeden Fall die Schnittstelle des PTC fest einstellen.

Ich bin von 1974 und als ich "Jung" war hat man nicht mehr in DOS Befehle eingetippt. Aus dem Grund tue ich mich auch mit vielen Dingen schwer. Auch PR habe ich nie über Befehle gemacht, sondern schon mit guten Softwaren. Aus dem Grund kenne ich mich in den Bereich auch nicht so gut aus und muss nun vieles zur Nutzung meines PTC-II für APRS lernen. Ich lerne also nun im Grunde den Umgang mit recht alten Befehlen und viele werden nun sagen, das haben wir doch früher schon gemacht. Aber wisst Ihr noch wie es genau ging und könntet Ihr es noch? Ich denke ich werde meine gefundenen Weg mit der Zeit wieder vergessen und wenn dann die Pufferbatterie leer ist, mich fragen wie habe ich es damals gemacht? Damit mir das nicht passiert schreibe ich es nieder und damit es andere Funkfreunde einfacher haben, kommt es auf meine Homepage. Ich habe viele Mail mit Hans-Peter (DL1 ) von SCS gebraucht um die Sprache bzw. die Befehle zu verstehen und mir meinen eignen Weg zu den Einstellungen des PTC-II erarbeiten konnte. Er hat sich dabei sehr viel Mühe gegeben und muss oft Gedacht haben, dass sollte doch klar sein. Am Ende war es auch ganz einfach, aber ich habe immer wieder Dinge nicht bedacht und deswegen auch falsch gemacht. Das Handbuch ist sehr gut geschrieben und es steht sehr viel drin, leider konnte ich nicht immer alle Informationen richtig zusammen fassen und dann richtig anwenden. Die Handbücher könnt Ihr euch bei SCS downloaden. Viele Dinge wurde mir erst mit der Zeit, viel Zeit klar. Ich muss aber schon jetzt sagen das dieser Weg für mich besser ist wie der über die Software Alpha. Ich hoffe ich kann euch nun das so kompakt zusammen fassen, dass Ihr euren PTC sehr schnell im APRS Modus betreiben könnt. Bei den viele Versuchen den PTC-II als APRS Tracker zu nutzen stellte sich heraus, dass ein Fehler in der Software vorlag. Ich habe von SCS den Treiber 4.0H mit der Fehlerkorrektur erhalten. Wenn Ihr den PTC-II als Tracker nutzen wollt, schreibt SCS eine E-Mail und Ihr erhaltet die Datei. Ich verschicke die Datei nicht an euch, wendet euch bitte an den den Hersteller eures PTCs. Laut Aussage der Firma SCS wir der Fehler in der neuen Version behoben sein und dieser ab Mitte 2011 zum download auf der Homepage zur Verfügung stehen.  

Anleitung APRS mit dem PTC-II

Man sieht übrigens im HyperTerminal (HT) nicht den Text den man schreibt, also nicht wundern. Einfach eintippen und Return drücken.

1.) PTC-II starten

2.) HyperTerminal starten

Wenn die Verbindung über das HyperTerminal (HT) steht

3.) ********** (Call vergeben) **********

Einstellung des Punktes: Einstellen des Calls im PTC. 

Eingabe: MY <Return>
Antwort PTC: Mit dem eingestellten Call, wenn schon einer eingegeben wurde.

zum ändern z.B.: MY DO7DP-12 <Return>

Text HT:

cmd:
Mycall: >DO7DP-12<

3.) pac <Return> eingeben

Der PTC meldet sich dann mit:

>>> Dual Port *** Packet Radio *** Menu active - Type Help for information

Eingabe der Wichtigsten Punkte in einer kurzen Zusammenstellung. Genauere Informationen und Erklärungen kommen später im Text.

1.) My DO7DP-12 <Return>
2.) A 2 <Return>
3.) A CO Dirk QRV on APRS FT-2600M and PTC-II <Return>
4.) A PA WIDE1-1 <Return>
A PA 1:WIDE2-2 Port 1
A PA 2:APRS DB0UAL Port 2
5.) A PO 5118.16N 00640.97E <Return>
6.) A SH 1 <Return>
7.) A Sy a13 <Return>
8.) A TI 600 <Return>



********** 1. Call für APRS **********

MYcall

Einstellung des Punktes: Einstellen des Calls für APRS, damit wird das Hauptcall im PTC nicht verändert. 

Eingabe: MY <Return>
Antwort PTC: Mit dem eingestellten Call, wenn schon einer eingegeben wurde.

zum ändern z.B.: MY DO7DP-12 <Return>

Text HT:

pac:
MYcall: DO7DP-12


********** 2. Punkt (Typ Bake) **********

Aprs

Einstellung des Punktes: Sendeart der APRS Bake (OFF, mit den Daten der GPS-Mouse, mit einer FIX eingestellten Bake im PTC-II).

Eingabe: A <Return>
Antwort PTC: APRS: 2 (FIX); APRS: 1 (GPS); APRS: 0 (OFF) nach Voreinstellung

zum ändern z.B.: A 2 <Return>

Text HT:

pac:
APRS: 2 (FIX)

Auch der APRS-Hauptbefehl (ohne folgendes Kommando), z. B. "PAC A 2", ist ein
Multiport-Befehl, man kann also vor das Argument auch noch optional die Portnummer
setzen (ansonsten bezieht sich das Kommando auf den aktuell eingestellten Port),
z. B. "PAC A 2:2 <Return>".
Wenn man einen Multiport-fähiges Kommando portspezifisch (also nicht bezogen auf
den aktuell eingestellten Port) abfragen willst, kannst Du einfach den Port bei der
Abfrage angeben, z. B. "PAC A 2: <Return>".


********** 3. Punkt (Text der APRS Bake) **********

COmment

Einstellung des Punktes: Der Text der APRS Bake die mit den GPS-Daten ausgesendet wird. Maximal 40 Zeichen sind möglich.

Eingabe: A CO <Return>
Antwort PTC: Der eingestellte Text, wenn schon einer eingegeben wurde.

zum ändern z.B.: A CO Dirk QRV on APRS FT-2600M and PTC-II <Return>

Text HT:

pac:
APRS Comment:
-------------
Dirk QRV on APRS FT-2600 and PTC-II

********** 4. Punkt (Pfad der APRS Bake) **********

PAth

Einstellung des Punktes: Einstellung des Path (Pfad) oder Sprünge im APRS Netz (WIDE1-1,WIDE2-1,WIDE2-2, APRS DB0UAL)

Hinweis für UKW APRS sind Pfade wie WIDE1-1,WIDE2-1,WIDE2-2 üblich.
Hinweis für KW in RPR APRS sind Pfade wie APRS DB0UAL üblich.

Eingabe: A PA <Return> Damit werden immer beide Ports abgefragt
Antwort PTC: Der PTC antwortet mit dem eingestellten Pfad.

zum ändern z.B.: A PA WIDE1-1 <Return>

Text HT:

pac:
PATH PORT 1: WIDE1-1
PATH PORT 2: APRS via RELAY WIDE

Wie kann ich den neuen Pfade auf Port 1 bzw. Port 2 zuweisen?

Mit dem "Aprs PAth"-Befehl. Das ist ein Multiport-Befehl. Man kann also vor das
Argument die Portnummer setzen, z. B. A PA 2: APRS DB0UAL. Wenn man keine Portnummer einsetzt wird automatisch Port 1 beschrieben, dann muss der : nicht eintippt werden.

zum ändern der Einstellung des Port 1: A PA 1: WIDE1-1 <Return>

zum ändern der Einstellung des Port 2: A PA 2: WIDE1-1 <Return>

Text HT:

pac:
PATH PORT 1: WIDE1-1
PATH PORT 2: APRS via DB0UAL

********** 5. Punkt (Positionsangaben der festen (FIX) APRS Bake) **********

POsition 

Einstellung des Punktes: Hier kann die feste Postion der APRS Bake eingetragen werden.

Eingabe: A PO <Return>
Antwort PTC: Der PTC antwortet mit den eingestellten GPS Daten, wenn schon welche eingegeben wurden.

zum ändern z.B.: A PO 5118.16N 00640.97E <Return>

Text HT:

pac:
APRS FIX POSITION: 5118.16N 00640.97E

Zwischen Latitude und Longitude muss ein Leerzeichen!

********** 6. Punkt (Kompression der Bake) **********

SHort

Einstellung des Punktes: Hiermit wird die Kompression der Bake EIN bzw. AUS gestellt.

Eingabe: A SH <Return>
Antwort PTC: Der PTC Antwortet mit ON oder OFF für die Einstellung im Gerät

zum ändern z.B.: A SH 1 <Return>

1 ist Ein, 0 ist Aus

Text HT:

pac:
APRS COMPRESS: ON

********** 7. Punkt (Symbol der Bake) **********

SYmbol

Einstellung des Punktes: Hiermit wird das Symbol der Bake gestellt. 

Eingabe: A SY <Return>
Antwort PTC: Der PTC Antwortet mit Nummer des Symbols das im Gerät eingestellt ist.

Ein a vor der Nummer steht für alternative Symbole. Am besten sucht Ihr euch die passende Nummer aus dem Handbuch herraus.

zum ändern z.B.: A Sy a13 <Return>

Text HT:

pac:
APRS SYMBOL: 13 (ALTERNATE TABLE) [House (HF)]

********** 8. Punkt (Sendezeit der Bake) **********

TImer

Einstellung des Punktes: Hiermit wird die Sendezeit in Sekunden der Bake gestellt. 

Eingabe: A TI <Return>
Antwort PTC: Der PTC Antwortet mit Zeit die im Gerät eingestellt ist.

Die 0 steht für senden nach der Geschwindigkeit.

zum ändern z.B.: A TI 600 <Return>

Text HT:

pac:
APRS TIMER: 600 (x1 sec)

********** Meine Einstellungen im PTC-II für APRS **********

pac:
APRS: 2 (FIX)

pac:
APRS Comment:
-------------
Dirk QRV on APRS FT-2600 and PTC-II

pac:
PATH PORT 1: WIDE1-1
PATH PORT 2: APRS via DB0UAL

pac:
APRS FIX POSITION: 5118.16N 00640.97E

pac:
APRS COMPRESS: ON

pac:
APRS SYMBOL: 13 (ALTERNATE TABLE) [House (HF)]

pac:
APRS TIMER: 900 (x1 sec)