DO7DP Dirk DN7DP DO3JP Jörg   Links Kontakt Startseite
 
Willkommen auf www.DO7DP.de, www.Dirk-Purwin.de, www.IQ242MOZ.de, www.Dive-World.de und www.Welle-Erdball-Funk.de
 
 
   
Inhalt der Homepage
 
 
  Pactor-Controller, APRS auf KW und RPR
 

Mein (e) PTC-II für Pactor und inzwischen vieles mehr ...

  ein PTC ermöglicht einem viele Betriebsarten die auch nicht über die Soundkarte gehen

Wie kommen die Daten in den PTC-II

Bilder für 1k2 machen und die Bilder mit den texten neu!

Als erstes würde ich die Spannung der Speicherbatterie prüfen. Die Batterie sollte noch über 3 Volt haben. Die Daten für den APRS Baken Betrieb werden zum Teil in den batteriegepufferten Speicher (ROM) geschrieben. Wenn die Batterie leer ist, geht der Speicher verloren. Darum ist es auch wichtig die Spannung zuprüfen.

Dann würde ich auf jeden Fall die Schnittstelle des PTC fest einstellen.

Der Weg über die Software Alpha (die Daten werden dauerhaft gespeichert)

Man kann sich die Software Alpha von Hinze kostenlos zum testen downloaden.

In der Software gibt es die Möglichkeit die Einstellungen im PTC-II zu verändern und diese in diesen zu senden bzw. zu schreiben. Die APRS Daten gehen nach dem ausschalten des PTC nicht verloren und dieser startet als Tracker auch ohne PC und sendet seine Einstellungen automatisch aus. Der PTC sendet aber seine Bake auch aus, wenn die Software oder PC an sind. Nur wenn der PTC von anderen Programmen für Aufgaben genutzt wird, geht die Bake aus. Solange man die Daten im PTC nicht verändert und die Pufferbatterie voll ist, müsste dieser wieder als automatischer Tracker anlaufen, nach dem ausschalten. Aus diesem Grund ist das ein  einfacher Weg den PTC-II zum "Tracker" zumachen, vor allem wenn man sich mit den direkten Befehlen nicht so gut auskennt.

Ich habe die Software nur kurz getestet, wer sie aber auf Dauer nutzen möchte, muss sie kaufen. Wenn man das nicht macht, sollte man den Weg über das Hyperterminal nutzen.

Hier wird der Weg über das HyperTerminal erklärt.

Der Weg geht wie folgt:

Über diese Feld kommt zu den Einstellungen des PTC-II

Bild neu machen

Bild neu machen

Die Einstellungen für die anderen PTC-IIs gehen auch in anderen Typen. Ich würde aber empfehlen den richtigen auszuwählen, auch wenn man im nächsten Schritt den richtigen PTC einstellen kann, nur ich habe damit keine gute Erfahrungen gemacht. Der PTC-II sendete dann nur wenn die Software lief.

PR-PTC-II                  Hinweis: Man kann alle Module für den PTC auswählen und entsprechend einstellen

PR-PTC-IIe

PR-PTC-IIpro

Die richtigen Module einstellen.

In Alpha ist das DSP Modul bzw. Steckplatz über welches RPR auf R300 gemacht werden soll einzustellen, das R steht für Robust Packet Radio. Nur in der Einstellung ist APRS via Robust Packet mit 300 Baud möglich. Robust Packet Radio hat auch nichts mit dem früheren KW Packet Radio mit 300 Baud zu tun. Man kann auch die DSP Module für andere Geschwindigkeiten einstellen. APRS RPR via DB0UAL wird mit R300 gemacht.

Aprs: Das entsprechende Modul einschalten bzw. ausschalten.

Dann das Modul für APRS auf GPS Betrieb bzw. FIX für Bakenbetrieb einstellen.

PAth (Phade) einstellen z.B.: WIDE1-1,WIDE2-2 für APRS auf 2 m oder APRS DB0UAL für APRS in RPR auf 80 m(3.610 MHz).

TIme (Sendezeit der APRS Bake in Sekunden) einstellen z.B. 600

SYmbol auswählen

Comment (Text der APRS Bake) einstellen z.B. QRV APRS RPR 3.610 MHz PTC-II and FT-897D

Positionsdaten komprimiert aussenden, Haken setzen.

Feste Positionsangabe eintragen wenn man im FIX-Modus ohne GPS Mouse arbeiten möchte.

Die Daten aus der Software in den PTC übertragen, Achtung den richtigen PTC auswählen.

PR-PTC-II                 

PR-PTC-IIe

PR-PTC-IIpro

Wenn alles richtig eingestellt wurde, wird die Bake ausgesendet und richtig empfangen.